• Naturpark Barnim

    Der gesamte Naturpark Barnim auf einen Blick.

    Link zur Karte (PDF)

  • Barnim Panorama

    Besucherinformationszentrum * Agrarmuseum Wandlitz
    Das Barnim Panorama wurde am 07. September 2013 eröffnet und lädt Sie zu einem Besuch ein. Weitere Informationen unter: http://www.barnim-panorama.de

    • Touristische Informationen
    • Aktueller Veranstaltungskalender
    • Hotels & Pensionen
    • Ferienwohnungen
    • Gaststättenverzeichnis
    • Ausflugstipps
    • Planung
    • Koordination
    • Schutzgebietsbetreuung
    • Öffentlichkeitsarbeit
    • Umweltbildung und Naturschutz fördern
    • Projekt an Teileinzugsgebieten der Oder
    • Projekt Halboffene Waldlandschaft auf städtischen Altlastflächen
    • Projekt Gewässerrenaturierung an Nonnenfließ und Schwärze
  • Herzlich Willkommen!

    Logo Tourist-Information

    Unsere Mitarbeiterinnen in den Tourist-Informationen helfen Ihnen gern. Sie haben aktuelles Karten-Material für Rad- und Wandertouren, Literatur über die Sehenswürdigkeiten der Region, Angelkarten, Fahrkarten im VBB-Tarif und Eintrittskarten für viele Veranstaltungen. Gern reservieren Sie Ihnen eine passende Unterkunft. Zahlreiche Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Ferienhäuser laden Sie ganzjährig zum Übernachten ein.

    E-Mail: info@barnim-tourismus.de
    Webseite:
    www.barnim-tourismus.de
    Tourist-Information Wandlitz
    Bahnhofsplatz 2
    16348 Wandlitz
    Telefon:
     03 33 97 / 67 27 7
    Telefax:
    03 33 97 / 67 27 9
    Öffnungszeiten:
    Dienstag        10.00 - 18.00 Uhr
    Donnerstag    10.00 - 18.00 Uhr
    Freitag           10.00 - 15.00 Uhr
    Sonnabend     10.00 - 15.00 Uhr

    Webseite des Tourismusvereins

    Tourist-Information Biesenthal
    Am Markt 1
    16359 Biesenthal
    Telefon: (0 33 37) 49 07 18
    Telefax:
    (0 33 37) 49 07 18
    Öffnungszeiten:
    Dienstag     09.00 - 12.00 und
                     14.00 - 18.00 Uhr
    Freitag        09.00 - 16.00 Uhr

  • Preisverleihung Naturparkhonig des Jahres 2014 auf dem Naturparkfest

    Ohne Liebe entsteht kein guter Honig. Die Naturparkimker hegen ihre Bienen und pflegen ihren Honig mit sehr viel Liebe und mit noch mehr fundiertem Wissen.  Dieses Engagement muss entsprechend gewürdigt werden und da bot es sich an, das Naturparkfest 2014 zu nutzen. Nachdem eine siebenköpfige Jury die 3 besten Naturparkhonige des Jahres 2014 von insgesamt 38 eingereichten Honigen bestimmt hatte, bildete die Preisverleihung „Naturparkhonig 2014“ einen weiteren Festhöhepunkt. Die Preisverleihung wurde durch die Ministerin Frau Anita Tack, die Staatssekretärin Frau Almuth Hartwig-Tiedt, dem Naturparkleiter Dr. Peter Gärtner und Herrn Ulf Winkler, dem Initiator "Naturpark-Honig" vorgenommen. Der Naturparkhonigpokal in Bronze ging in diesem Jahr nach Zerpenschleuse an die Imkerei Thomas Würfel. Die Imkerei Würfel überzeugte die Jury mit einem Honig aus einer Nektartracht überweigend von Korn- und Sonnenblume. Zum ersten Mal seit Beginn des Wettbewerbes „Naturparkhonig“ ging der Silberpokal an eine Imkerei aus dem Landkreis Oberhavel. Preisträgerin Sabine Kretschmer von der „Bioimkerei am Lehnitzsee“ bewarb sich mit ihrem „BioHonig vom Lehnitzsee“, dessen Aroma dominiert wird von Linde, Kornblume und etwas Honigtau. Der Naturparkhonigpokal in Gold konnte von der Bioland Imkerei an der Probstheide Herrn André Krugmann in Empfang genommen werden. Herr Krugmann stellte sich mit einem Honig, dessen Aroma und Aussehen sehr stark vom Nektar des Götterbaumes bestimmt wird, der kritischen Jury und konnte einstimmig alle Juryteilnehmer überzeugen. Alle Wettbewerbshonige konnten auf dem Naturparkfest verkostet werden.

    Aktuelles

    Geschmack pur - Naturschutz konkret

    Seit Juni 2012 gibt es auf den Joghurt-Bechern von Lobetaler Bio konkrete Ausflugstipps zu drei verschiedenen Zielen im Naturpark Barnim.

    Joghurtbecher der Lobetaler Biomolkerei
    Ein Becher mit Mission

    Naturparkverwaltung in Wandlitz

    Seit dem Jahreswechsel 2012/13 ist die Naturparkverwaltung wieder in Wandlitz. Ihren Sitz hat sie in der alten Schule in Wandlitz (Dorf), Breitscheidstraße 8-9, 16348 Wandlitz.

    Hier entstand auch das Barnim Panorama - Naturparkzentrum Agrarmuseum Wandlitz. Es öffnete seine Pforten für die Besucher am 7. September 2013. Die geformte und genutzte Landschaft des Barnim präsentiert sich künftig den Besuchern in sechs verschiedenen Themenräumen. Ausstellung, Gebäude und Technik sind innovativ und verbinden Zukunft, Gegenwart und Geschichte.

    Bild des Barnim Panorama - Naturparkzentrum Agrarmuseum Wandlitz
  • Neues aus dem Moorprojekt (INTERREG IV A)

    Fischtreppe an der Hellmühle
    25.07.2013 - Fischaufstieg Hellmühle: Die Arbeiten an der Fischtreppe sind nun fast abgeschlossen. Das alte Stauwehr wurde abgerissen, die Sohle profiliert und mit Wasserbausteinen gesichert. Alle Becken sind mit Feldsteinen in Riegelbauweise angeordnet. Ein weiterer Meilenstein in Richtung ökologische Durchgängigkeit der Fließgewässer im Naturpark Barnim ist gesetzt.
    Einlaufbauwerk am Zainhammer Teich in Eberswalde
    19.04.2013 Das Einlaufbauwerk zur Fischtreppe an der Zainhammer Mühle ist fertig gestellt.
    Renaturierung Pregnitzfließ
    25.09.2013 - Pregnitzfließ: An der ökologischen Sanierung des Pregnitzfließes, der angrenzenden Moore und durchflossenen Seen wurde seit 2012 intensiv gearbeitet. Im kommenden Jahr werden die Renaturierungsmaßnahmen am Pregnitzfließ vom Quellbereich, wo das Fließ noch "Strehlefließ" heißt, bis zur Grafenbrücker Mühle komplett umgesetzt sein.